stail bike
  • MADE IN GERMANY

  • motor

    Kaum sichtbarer Motor

  • Eingepasster, starker Akku

  • Nur 16 kg!

Das superleichte e-Bike zum Falten

Lektüre?
Sonnencreme?
Kreditkarte?
E-Bike?

So könnte sich das Packen auch vor Ihrem nächsten Urlaub anhören. Denn mit dem neuen Stail Falt-E-Bike wird aus einem vollwertigen E-Bike im Handumdrehen ein kompaktes Gepäckstück, das auf keiner Reise fehlen darf. Speziell für den Einsatz bei Stadtbesichtigungen und Ausflügen, im Hafen oder auf dem Campingplatz ist das Stail die optimale Lösung für ein komfortables und dennoch sportliches Fahrvergnügen.

Mit seiner ultraleichten Bauweise und dem komfortablen Faltsystem ist das Stail Falt-E-Bike auch bestens für City-Pendler, auf Messen oder für große Firmengelände geeignet. Es findet Platz in jedem Kofferraum und lässt Sie entspannt und ohne Anstrengung am Ziel ankommen. Zusammengefaltet zum Gepäckstück, müssen Sie in Zügen kein Fahrrad-Ticket buchen. Das Stail Falt-E-Bike: Ihr umweltfreundlicher sowie geld- & zeitsparender Begleiter durch den Alltag und auf Reisen.

SPEZIFIKATIONEN AUSSTATTUNG
detail

Kaum sichtbarer Motor

Der kleine und leichte Heckmotor vom deutschen Premium-Hersteller ANSMANN macht das STAIL pfeilschnell. Er sitzt fast unbemerkt im Hinterrad und arbeitet nahezu geräusch- und vibrationsfrei. Durch den integrierten mechanischen Freilauf kann das Rad auch ohne Motor ohne zusätzlichen Kraftaufwand gefahren werden.

detail

Starker Akku

Lithium-Akkupacks sind die Energiequelle für E-Bikes. Auch der starke Lithium Ionen Akku des STAIL stammt aus dem Hause ANSMANN. Perfekt eingepasst zwischen Hinterrad und Rahmen ist er leicht entnehm- und abschließbar.

detail

LED-Display

Über das LED-Display steuern Sie Ihr E-Bike. In fünf Stufen können Sie sich vom Motor unterstützen lassen. Oben lesen Sie den aktuellen Akku-Ladezustand ab.

detail

Schneller Falter

Das STAIL lässt sich in Sekundenschnelle falten: Dafür öffnen Sie zuerst das große Faltscharnier in der Mitte des E-Bikes, dann klappen Sie die Lenksäule nach unten, regulieren am Vorbau-Scharnier den Lenker und senken den Sattel ab. Bei längeren Transporten nehmen Sie auch die Pedale ab. Ein Einrastmechanismus am Hinterrrad verhindert das Auseinanderklappen des Bikes. Fertig!

Steckblechset HEBIE Taipan 20

  • - einfache Montage

  • - inkl. Befestigungsmaterial

  • - V-Brake geeignet

  • - sehr robuster Kunststoff

  • UVP 12.95 €

  • Steckblech HEBIE

    Steckblech Strebensatz HEBIE 0799

  • - verstellbar

  • - passend für die HEBIE Modelle 751, 761, & 780

  • - vorne und hinten montierbar

  • - Satz für ein Blech

  • UVP 14.75€

  • Batteriescheinwerfer BÜCHEL

    Batteriescheinwerfer 40 Lux Sport

  • - 15 bis 40 Lux umschaltbar

  • - Leuchtdauer ca. 5 Stunden

  • - mit USB-Ladebuchse

  • - integrierter Li-Ion-Akku

  • - Batterieindikator

  • - inkl. Halter für Gabel

  • - robustes Kunststoffgehäuse

  • - Farbe: schwarz

  • - zugelassen im Geltungsbereich der StVZO!

  • UVP 28.95 €

  • Steckblech Strebensatz HEBIE

    Batterierücklicht Tivoli USB

  • - 2 LEDs mit über 100.000 Stunden Leuchtdauer

  • - für Gepäckträgermontage oder Sattelstützmontage

  • - 50 / 80 mm Bolzenabstand

  • - Micro-USB Ladebuchse

  • - integrierter Li-Ion-Akku

  • - Leuchtdauer: ca. 6 Stunden

  • - Reflektor aus schlagfestem Kunststoff

  • - zugelassen im Geltungsbereich der StVZO!

  • UVP 18.95 €

  • Batterierücklicht BÜCHEL

    Gepäckträger

    - Aluträger mit 8mm Rohrdurchmesser

  • - mit Federklappe & Taschenabstützung

  • UVP 25.95 €

  • Gepäcktrager STANDWELL

    FTR Bike Portage Bage

  • - mit Schultergurt

  • - Farbe: schwarz

  • UVP 29.90 €

  • Bike Portage Bage
    +

    Service

    Es tut uns leid, dass Sie Probleme mit einem Produkt aus unserem Hause haben. Den Service übernimmt Ihr Fachhändler vor Ort, bei dem Sie das Produkt gekauft haben. Wir bitten Sie, vor ihrer Kontaktaufnahme einen Blick in unseren umfangreichen FAQ-Bereich zu werfen. Dort werden viele Fragen rund um unsere STAIL-Räder beantwortet. Bitte halten Sie Ihren Kaufbeleg als Nachweis bereit.

    +

    Support für Fachhändler

    Bei technischen Fragen oder Reklamationen erreichen Sie unsere Serviceabteilung telefonisch unter 03342 354 328 oder Sie senden eine E-Mail an nikolaus@bbf-bike.de.

    Für Rücksendungen bitten wir Sie, einen ausgefüllten Retourenschein sowie eine Rechnungskopie und/oder einen Kaufbeleg beizulegen.

    +

    FAQ

    Der Akku lässt sich nicht einschalten.

    Evtl. ist der Schalter oder die Elektronik defekt. Bitte kontaktieren Sie Ihren Fachhändler.

    Der Akku lässt sich im Fahrrad nicht einschalten, außerhalb aber doch.

    Der Schalter oder die Elektronik ist defekt. Bitte kontaktieren Sie Ihren Fachhändler.

    Am Display blinkt die Anzeige undefiniert.

    Das BMS (Batteriemanagementsystem) hat eine Störung. Schalten Sie den Akku aus und nach 5 Sek. wieder ein. Wenn sich das Problem durch diese Maßnahme nicht beheben lässt, kontaktieren Sie bitte Ihren Fachhändler.

    Die Kapazitätsanzeige am Display zeigt beim Bergfahren nur 2 Leuchten, der Akku jedoch 80%.

    Die Anzeige am Display reagiert auf Belastung. Deshalb nimmt bei Bergfahrten oder starker Last die Anzeige am Bedienteil ab. Die Kapazitätsanzeige am Akku wird durch einen Mikrocontroller ausgewertet und ist daher genauer. Es liegt kein Fehler vor.

    Bei der Kapazitätsanzeige am Akku leuchtet nur die 20% Anzeige rot.

    Die rote Leuchte ist ein Warnhinweis, dass der Akku bald leer ist, ähnlich wie die Reserveanzeige beim Auto. Es liegt kein Fehler vor.

    Beim Einlegen eines neuen Ersatzakkus leuchtet das Display undefiniert.

    Der neue Akku hat eine andere BUS-Belegung. Bitte kontaktieren Sie Ihren Fachhändler.

    Die Reichweite hat sich verringert.

    Lassen Sie den Akku, auch wenn das Ladegerät auf grün (voll) geschaltet hat, für 3-5 Tage am Ladegerät angeschlossen. Sowohl das ANSMANN Ladegerät als auch der ANSMANN Akku verfügen über eine hochwertige, elektronische Schutzeinrichtung und dürfen auch dauerhaft kontaktiert bleiben, ohne dass der ANSMANN Akku oder das ANSMANN Ladegerät Schaden nehmen. Wenn sich das Problem durch diese Maßnahme nicht beheben lässt, kontaktieren Sie bitte Ihren Fachhändler.

    Die Kapazitätsanzeige am Akku funktioniert nicht.

    Der Druck auf den Taster ist zu gering, erhöhen Sie den Druck. Wenn sich das Problem durch diese Maßnahme nicht beheben lässt, kontaktieren Sie bitte Ihren Fachhändler.

    Die Anzeige am Ladegerät schaltet auf grün, doch der Akku ist noch nicht voll.

    Das Ladegerät schaltet zu früh ab. Ziehen Sie den Stecker vom Netz, warten Sie 5 Sekunden und stecken Sie den Stecker dann erneut ein. Wenn sich das Problem durch diese Maßnahme nicht beheben lässt, kontaktieren Sie bitte Ihren Fachhändler.

    Das Ladegerät wird sehr warm.

    Ladegeräte dürfen sich beim Laden bis zu 60°C erwärmen. Beachten Sie jedoch, dass das ANSMANN Ladegerät beim Laden NICHT auf den Akku gelegt wird. Es liegt kein Fehler vor.

    Die LED schaltet beim Laden nicht auf Rot (Ladestrom).

    Überprüfen Sie, ob „Strom“ auf der Steckdose ist bzw. ob Ladegerät und Akku richtig kontaktiert sind. Wenn sich das Problem durch diese Maßnahmen nicht beheben lässt, kontaktieren Sie bitte Ihren Fachhändler.

    Die LEDs am Display leuchten nicht, obwohl der Akku eingeschaltet ist.

    Überprüfen Sie die Sicherung am Akku. Kontrollieren Sie bei ausgeschaltetem System die Verkabelung auf Beschädigung oder lose Steckverbindung. Wenn sich das Problem durch diese Maßnahmen nicht beheben lässt, kontaktieren Sie bitte Ihren Fachhändler.

    Das Display blinkt auch in ausgeschaltetem Zustand.

    Der neue Akku hat eine andere BUS-Belegung. Bitte kontaktieren Sie Ihren Fachhändler.

    Das Display leuchtet beim Rückwärtsschieben im ausgeschaltetem Zustand.

    Durch das Rückwärtsschieben kann der Motor eine Eigenspannung aufbauen (ähnlich wie Dynamo). Es liegt kein Fehler vor.

    Am Display leuchten abwechselnd einzelne LEDs (Lauflicht).

    Nach ca. 5 Min. ohne Betätigung geht das System in den Standby-Modus. Durch das Drücken einer beliebigen Taste oder Pedalieren ist das System wieder aktiv und die Anzeige leuchtet wieder "normal". Es liegt kein Fehler vor.

    Die Anzeige am Display leuchtet nicht.

    Kontrollieren Sie, ob der Akku angeschaltet ist. Kontrollieren Sie bei ausgeschaltetem System die Verkabelung auf Beschädigungen oder lose Steckverbindung. Wenn sich das Problem durch diese Maßnahmen nicht beheben lässt, kontaktieren Sie bitte Ihren Fachhändler.

    Der Motor ruckelt, macht hörbare „Klack“-Geräusche und hat keinen Vortrieb.

    Kontrollieren Sie bei ausgeschaltetem System die Verkabelung auf Beschädigungen oder lose Steckverbindung. Beim Anfahren in einem großen Gang kann es zur Überbelastung des Motors kommen. Dadurch setzt der Motorschutz ein. Wenn sich das Problem durch diese Maßnahme nicht beheben lässt, kontaktieren Sie bitte Ihren Fachhändler.

    Der Motor läuft, hat jedoch keinen Vortrieb.

    Kontrollieren Sie bei ausgeschaltetem System die Verkabelung auf Beschädigungen oder lose Steckverbindung Wenn sich das Problem durch diese Maßnahme nicht beheben lässt, kontaktieren Sie bitte Ihren Fachhändler.

    Der Motor „bremst“ und macht laute Geräusche.

    Der Freilauf ist defekt. Bitte kontaktieren Sie Ihren Fachhändler.

    Der Motor macht „Klack“-Geräusche.

    Der Motor ist mit einem mechanischen Freilauf ausgerüstet, der beim Ein- und Ausschalten des Motors reagiert (Lastwechselgeräusch). Es liegt kein Fehler vor.

    Der Motor macht beim Rückwärtsschieben Geräusche.

    Der Freilauf des Motors arbeitet nur beim Vorwärtsfahren. Es liegt kein Fehler vor.

    Beim Fahren am Berg setzt die Unterstützung gelegentlich aus, obwohl ich stark trete.

    Die Trittfrequenz ist zu niedrig. Wechseln Sie in einen kleineren Gang, um die Trittfrequenz zu erhöhen. Es liegt kein Fehler vor.

    Beim Pedalieren kommt keine Unterstützung.

    Überprüfen Sie, ob das System eingeschaltet ist. Überprüfen Sie den Abstand des Sensors/Magnetscheibe (4 mm). Kontrollieren Sie die Kabel- und Steckverbindungen. Überprüfen Sie die Kapazität des Akkus. Wenn sich das Problem durch diese Maßnahmen nicht beheben lässt, kontaktieren Sie bitte Ihren Fachhändler.

    Die Unterstützung des Motors ist unregelmäßig.

    Überprüfen Sie die Magnetscheibe. Kontrollieren Sie den Sitz der Magnetscheibe. Überprüfen Sie den Sensorabstand (4 mm). Überprüfen Sie die Kabelverbindungen. Wenn sich das Problem durch diese Maßnahmen nicht beheben lässt, kontaktieren Sie bitte Ihren Fachhändler.

    Das Display geht nicht an.

    Überprüfen Sie das Kabel – evtl. ist es eingeklemmt? Überprüfen Sie die Kontakte auf Verschmutzung und das Display auf korrekten Sitz. Wenn sich das Problem durch diese Maßnahmen nicht beheben lässt, kontaktieren Sie bitte Ihren Fachhändler.

    Das Display am Lenker lässt sich nicht bedienen.

    Überprüfen Sie das Kabel – evtl. ist es eingeklemmt? Überprüfen Sie die Kontakte auf Verschmutzung und das Display auf korrekten Sitz. Wenn sich das Problem durch diese Maßnahmen nicht beheben lässt, kontaktieren Sie bitte Ihren Fachhändler.

    load...